Stein Gut e.V., Steingut e.V.  

vorstand@steingutverein.de | Spendenkonto: Sparkasse Meißen, Kt.-Nr. 500003130, BLZ 85055000

Das Steingut

Mieten / Nutzen

Termine/Aktuelles

Archiv 2016

Archiv 2014/15

Archiv 2013

Archiv 2012

Archiv 2011

Archiv 2010

Archiv vor 2010

Bilder

Unser Verein

Ihre Unterstützung

Impressum




[Archiv 2010]

Arbeitslose sorgten für Ordnung um's Steingut

Am Tag des offenen Denkmals konnten die Besucher auf der bereinigten Fläche hinter dem Steingut stehen.

Dez. 2010  Bis zum Dezember waren zwei Arbeitslose als sogenannte 1-Euro-Jobber beim Steingut aktiv. Sie haben sich um Ordnung im Umfeld des Gebäudes gekümmert, ein Einsatz, den die werktätigen und z.T. auswärts wohnenenden Vereinsmitglieder schwerlich leisten können. So konnte die Wiese kurz gehalten und der Wildwuchs auf dem Gelände beseitigt werden. Schon am Tag des offenen Denkmals war es möglich, um das Bauwerk herum zu gehen, ohne sich durch Dickicht kämpfen zu müssen.

Die Gemeinde Triebischtal hat diese tatkräftigen Helfern für den Verein eingesetzt. Dafür wie für die Arbeit der beiden Männer unseren herzlichen Dank!

Steingut wird für Winter gesichert

06.11.2010  Mitglieder des Stein Gut e.V. haben in einem erneuten Einsatz Maßnahmen zur Sicherung des Steingutes durchgeführt. Ziel war es vor allem, das Eindringen von Regen und Schnee zu verhindern. Kaputte Dachluken wurden verschlossen, Fenster erhielten neue Scheiben und Löcher im Dach der Scheune wurden geschlossen. Damit ist ein weiterer Schritt in Richtung Sicherung des historischen Bauwerks getan. Für eine nachhaltige Sicherung sollen Fördermittel beantragt werden. Im Vorfeld müssen dafür Konzepte erarbeitet werden. Auch bei diesen Arbeiten ist der Verein für Unterstützung dankbar.

Tag des offenen Denkmals 2010

Viele nutzten die Möglichkeit, sich im Denkmal über das Denkmal zu informieren.

12.09.2010   Der Tag des offenen Denkmals war bei bestem Wochenendwetter in Erfolg für das Steingut und den Verein. Mindestens so viele Besucher wie in den letzten Jahren konnten im Kellergewölbe einen Weißwein genießen, sich über Steingut und Verein informieren, bei Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Bier vor dem Steingut schon ein mal ausmalen, wie es sein wird, wenn das Gebäude wieder von Leben erfüllt sein wird.

Wir möchten uns bei allen Bedanken, die unsere Arbeit an diesem Tag mit ihrer Spende und mit Ratschlägen, Informationen und Optimismus unterstützten. Wir fühlen uns ermutigt, denn nur der Einsatz vieler kann den Wohnturm und Bauernhof retten.

Mehr Bilder finden sie >hier<.

Baum gefällt

22.10.2010   Ein Baum, der viel zu nahe an den alten Mauern gewachsen war, ist nun gefällt. Zwar ist es schmerzlich, den Schattenspender zu verlieren, doch hatten seien Äste bereits die Dachziegel verrückt und drohten, bei Sturm größere Dachschäden zu verursachen. Für die Unterstützung möchten wir uns bei Heiko Stenzel, Bau- und Montageservice Tanneberg, bedanken.

Dachrinnen repariert

Beim Rückbau des Gerüstes nach der Reparatur der Dachrinne.

14.08.2010  Bei einem Wochenendeinsatz haben Vereinsmitglieder im Hof des Steingutes Dachrinnen repariert. Gerade im Hof ist eine funktionierende Dachentwässerung wichtig, um zu verhindern, das Feuchtigkeit das Fach- und Mauerwerk belastet. Künftig sind regelmäßig Aktionen am Steingut geplant, an denen sich gern auch alle beteiligen können, die nicht Mitglieder des Vereins sind - um zu helfen oder um den Verein kennen zu lernen.

Arbeiten am Steingut

01.07.2010   Durch die Unterstützung der Gemeinde Triebischtal wurde es möglich, das zwei von der Agentur für Arbeit bezahlte Helfer im Außenbereich und im Steingut für Ordnung sorgen, eine Aufgabe die für Vollzeit arbeitenden Mitglieder des Vereins nur schwer zu bewältigen wäre. Durch das Entfernen von Bewuchs und Müll wird es im Gebäude trockener werden und weitere Fäulnis verhindert.

Erbbaurechtsvertrag unterzeichnet

25.03.2010   Heute konnte der Stein Gut e.V. mit dem Eigentümer des Grundstücks in Burkhardswalde einen Erbbaurechtsvertrag abschließen. Damit hat der Verein nun alle Möglichkeiten, im Sinne des Erhalts des Baudenkmals zu handeln. Bevor das Erbbaurecht ins Grundbuch eingetragen werden kann, muss allerdings noch eine amtliche Vermessung erfolgen, die ca. 4.500 Euro kosten wird.

     <Archiv 2016>  <Archiv 2014/15>  <Archiv 2013>  <Archiv 2012>  <Archiv 2011>  <Archiv 2010>  <Archiv vor 2010